57er Goggomobil

Dieses Goggomobil hat sich erst im Dezember 2011 zu uns gesellt. Im Mai 1957 verlies es die Produktionshallen der Fa. Glas in Dingolfing und wurde auf den Erstbesitzer zugelassen. Dieser ist seinem Goggomobil bis in das Jahr 1978 treu geblieben.

Herr Pfefferle, so sein Name, hat sich und dem Goggomobil ein paar Luxusartikel gegönnt. So hat die Front des Goggos einen damals so beliebten Zubehörgrill (Kühleratrappe) spendiert bekommen. Außerdem eine Sonnenschute (habe ich demontiert) für blendfreies Fahren und das damals sehr teure Blaupunkt Röhren Radio, die Luxus Version schon mit UKW Empfang. Dafür hatte er einige 100 DM bezahlen müssen.

1978 hat Herr Pfefferle das Goggomobil abgemeldet und nie mehr wieder zugelassen. Zu diesem Zeitpunkt hatte es erst 31000 Km auf dem Tacho. Seit dieser Zeit stand es beim damaligen Händler wo es damals gekauft wurde. Später bei einem Sammler, der sich aber auch nicht weiter darum gekümmert hatte.

2011 habe ich es dann erworben und die Technik von Grund auf instand gesetzt, bzw. überwiegend erneuert. Ich habe dabei darauf geachtet möglichst alles im original Zustand zu lassen. Der Motor ist generalüberholt und nun mit 300ccm ausgestattet. Optisch habe ich es nur bei einer Reinigung und Politur belassen. Im Juli 2013 hat es dann auf anhieb ohne Mängel die TÜV Abnahme bestanden.

 

Nach über 35 Jahren Stillstand zurück auf die Straße!